Die häufigst gestellten Fragen

Wir haben Euer Interesse geweckt?

Schaut einfach mal in unseren Veranstaltungskalender. Dort findet Ihr sicher das ein oder andere Motto, welches Euch zusagt. Wir würden uns freuen Euch in nächster Zeit bei uns begrüßen zu können.

Zu den Events...

Wir haben Euer Interesse geweckt?

Vorurteile gibt es eine Menge über Swingerclubs. Wir räumen damit auf. Informiert Euch direkt von Insidern.




Jetzt die Wahrheit erfahren...

Die häufigst gestellten Fragen!

Was ist ein Swingerclub?

Ein Swingerclub läßt sich am besten mit einem Vergnügungspark für Erwachsene vergleichen. Ihr zahlt beim Betreten Euren Einritt und habt dann freien Zugang zu allen Bereichen und Einrichtungen. Ebenfalls ist eine große Auswahl an Getränken und Speisen im Preis mit inbegriffen. So könnt Ihr sonnebaden, saunieren, im Barbereich sich nett unterhalten und natürlich auch swingen. Dabei treffen sich dort alle Bevölkerungsschichten vom Fließbandarbeiter bis zum Geschäftsführer. Ein Swingerclub bietet die Möglichkeit sich selbst oder mit seinem Partner neu zu erfahren und Grenzen zu entdecken oder zu neuen Ufern zu schwimmen.

Was braucht man für einen Swingerclubbesuch?

Als Paar solltet Ihr vor dem Clubbesuch über Eure Grenzen sprechen und diese klar definieren, an die sich dann auch beide halten sollten. Ein frivoles Aussehen in dem Ihr Euch wohlfühlt solltet Ihr Euch bereitlegen. Das können für Frauen ein Kleid oder nur ein paar Dessous sein. Der Mann kann in schönem T-Shirt und Slip erscheinen. Natürlich könnt Ihr auch frivol scharf, mit Lack und Leder erscheinen. Nur die ausgewaschene Jeans und die Feinripp-Unterwäsche solltet Ihr zu Hause lassen. Wichtig sind ein paar Schuhe die nur im Club getragen werden (Slipper, High-Heels, Badelatschen), damit Ihr nicht den Straßenschmutz im Club verteilt. Für die Bedürfnisse an Pflege ist auch gesorgt. So finden Ihr Handtücher, Deo, Shampoo und Duschgel vor. Wenn Ihr auf ein bestimmtes Produkt jedoch Wert legt, könnt Ihr gerne Eure eigenen Sachen mitbringen. Ansonsten braucht Ihr nur gute Laune und ein bisschen Mut.

Wie läuft das erste Mal ab?

Beginnen tut alles bei der Klingel an der Tür, die es zu drücken gilt. Man wird hereingebeten und zur Rezeption begleitet. Dort entrichtet man den jeweiligen Unkostenbeitrag. Neuen Gästen wird nun eine Führung angeboten und die allgemeinen Clubregeln erklärt. Danach begibt man sich in die Umkleiden und zieht seine hübschen Sachen an. Viele beginnen einen solchen Abend mit einem Glas Sekt an der Bar. Dies ist auch der beste Platz um erste Kontakte zu knüpfen und um sich die Gäste näher zu betrachten. Was der restliche Abend bringt, ist nun vollkommen Euch überlassen.

Welche Party ist das richtige für einen Erstbesuch?

Die Frage ist schwierig und die Antworten ebenso vielfältig. Grundsätzlich solltet Ihr einen Abend wählen, der nicht unter einer extremen sexuellen Spielart steht, nehmen. Gerade Abende die unter einem musikalischen oder verkleidungstechnischen Motto stehen, sind hier gut geeignet, z.B. eine Grillparty, ein 80er-Abend oder eine venezianische Nacht. Weniger geeignet für Erstbesuche sind harte Spielarten wie BDSM oder Gangbang. Solltet Ihr natürlich gerade deswegen einen Club in Augenschein nehmen wollen, begrüßen wir Euch genauso gerne wie an jedem anderen Abend auch.

Muss ich meinen realen Namen nennen?

Nein. Üblich ist in den Clubs, dass man den Betreiber oder auch den Gästen seinen Vornamen nennt. Wenn das nicht der richtige ist, wird das niemals jemand erfahren. Ein Betreiber wird auch die Richtigkeit Eurer Angaben nicht überprüfen. Selbst, wenn Ihr aufgrund Eures jugentlichen Aussehens einen Personalausweis vorzeigen müsst, erfährt Euer Geheimnis niemand. Diskretion ist unser höchstes Gebot.

Club und Ehe - ein Problem?

Bevor Ihr einen Club besucht, solltet Ihr ausführlich darüber reden, zu was seid Ihr bereit. Wollt Ihr den ersten Abend nur als passive Zuschauer teilnehmen oder auch aktiv werden? Was ist erlaubt und was absolut verboten? Streicheln, zuschauen oder zuschauen lassen? Oralverkehr ja oder nein? Partnertausch alleine oder nur zusammen? Sprecht über diese Dinge! Ist man erst mal im Club und befindet sich in einer Situation, die vorher nicht besprochen wurde, zögern viele dies noch nachzuholen. Werdet Euch klar, dass ein Clubbesuch grundsätzlich den Horizont von Euch beiden erweitern soll. Die meisten Gäste im Club sind Paare wie Ihr, leben miteinander und lieben sich. Keiner ist auf der Suche nach einem neuen Partner, sondern nur den besonderen Kitzel des Unbekannten an diesem Abend.

Welche Spielarten werden in Swingerclubs praktiziert?

Grundsätzlich werden alle Spielarten, die man sich vorstellen kann im Club praktiziert. Natürlich wird nicht jede Art, jedes Mal gespielt. In Swingerclubs sind ganz normale Menschen, wie du und ich. Sie gehen täglich Ihrer Arbeit nach, haben eine Familie, vielleicht auch mit Kindern und haben die gleichen Alltagsprobleme. Es findet ganz normaler Sex in allen Stellungen statt. Das kann von zart bis hart sein. Experimentierfreudige verkleiden sich, wechseln zum anderen Ufer oder fügen sich gegenseitig lustvolle Schmerzen zu. Nicht erlaubt in Clubs ist grundsätzlich alles, was im wahren Leben auch verboten ist, z.B. Pädophilie, Sodomie oder Handlungen wider Willen.

Ich weiß ja nicht, was Ihr macht?

Ich bin im Club Carat

Club Carat

Alte Poststr. 15
97297 Waldbüttelbrunn

Tel.: (0 93 1) 40 78 03
E-Mail: info@club-carat.de

Sex und Erotik Forum und Chat